Home Branchen Vereine Marktplatz Galerien Links News FAQ / Hilfe Suche
Partner Seiten
Kostenlose Counter
Gratis Besucherzähler mit
grafischer Auswertung!
www.123-counter.de

VServer Provider
Sie sind auf der Such nach einem günstigen Anbieter für "VServer"
vserver-provider.de

Baufinanzierung
Einfach | Günstig | Finanzieren
123-baufinanzierung.de


Statistik

Besucher gesamt:

1241106
Letzte Woche:
8394
Diese Woche:
922
Besucher Heute:
922
Gerade Online:
19


Ihre IP:
18.206.48.142
 
Gratis Newsletter
Hier nichts eintragen!

 

  Fuchshöhl - Indisches Essen mit sächsischem Dialekt und


Die Fuchshöhl, den Einheimischen ein Begriff für indische und italienische Küche, unterhalb des Burgberges, direkt gegenüber dem "Fummelbäcker", und dem Touristen ein beliebter Rastplatz beim Auf- oder Abstieg von der Albrechtsburg.
Einmal im Monat findet der beliebte Indische Brunch statt. Für den sollte man sich aber in jedem Fall anmelden, sonst kann es sein, man muß woanders essen. Aber versuchen lohnt in jedem Fall!
Aktuelle Termine vom Brunch finden Sie hier Indischer Brunch

Sponsor des Bilderrätsels
Hier Nishan Singh Multani, der Betreiber der "Fuchshöhl" mit seinem Vater, der lange Jahre in Deutschland und Europa gearbeitet hat und hier mal seinen Sohn besucht.
Nishan, hat sein Restaurant nach den in Indien bekannten Punjabi Havelies benannt und eingerichtet. Alte Häuser, die relativ im Urzustand, zu gastlichen und romantischen Gasthäusern und Herbergen, umgebaut werden.
Hier ein Blick in das Kaminzimmer, welches man auch separat, zum Beispiel für Familienfeiern buchen kann.
Wem die Wärme des Kamins nicht reicht, um warm zu werden, der kann gern sein Essen "scharf" bestellen. Zur Sicherheit sollte man erwähnen, dass die indische und die deutsche Zunge ganz unterschiedliche Begriffe von dem Wörtchen "scharf" haben.
Der schön gestaltete Innenhof, bei dem es sich vom Frühjahr bis zum Herbst vortrefflich schlemmen läßt. Es kocht fast immer der Chef persönlich.
Der Blick vom Thresen in den Gastraum. Die vielen kleinen Räumlichkeiten, lassen es hier immer gemütlich wirken. Und wenn dann noch der Chef mit indischem Akzent und sächsischem Dialekt auf einen Schwatz vorbeischaut, dann fühlt sich jeder zu Hause. Das Essen deckt den ganzen Bereich der indischen Küche, egal ob Lamm, Huhn oder auch vegetarisch ab, genau so lecker ist aber auch mal eine Pizza bei Nishan.
Und wenn nachts mal wieder nichts los ist, oder du Sonntags nirgends mehr etwas zu Essen bekommst. Der sächsische Inder hat fast immer auf, und zu Essen bekommt man auch immer etwas.

 

Werbung 

Startseite wählen Favoriten hinzufügen Kontakt Banner Seite empfehlen Impressum AGBs Datenschutzerklärung Red.

Letzte Aktualisierung: Montag, 23. September 2019